AmazonBasics – Kamera-Rucksack, Schick, gut verarbeitet und ausreichend Platz!

Solider, kompakter rucksack. Der erste eindruck des fotorucksacks ist durchweg gut. Er enthält viele möglichkeiten, dinge unterzubringen und ist dabei kompakt. Dazu kommt die gute polsterung und die gute und solide verarbeitung. Er ist eigentlich kein reiner fotorucksack, sondern ein rucksack mit fotofach. Er muss also sowohl den zweck eines foto- als auch den eines wanderrucksacks erfüllen. Neben der fotoausrüstung ist folglich platz für eine trinkflasche, eine jacke und auch proviant. Sogar ein notebook könnte man mitnehmen. Zudem lassen sich ein stativ und auch ein wanderstock daran mit den passenden riemchen befestigen. Der beckengurt ist mit kleinen taschen versehen, so dass man darin sowohl akku und speicherkarten als auch kleingeld oder Ähnliches unterbringen könnte.

Schick, gut verarbeitet und ausreichend platz. Der kamera-rucksack von amazonbasics fällt durch seine knallige farbe sofort ins auge. Ich finde ihn ganz schick, obwohl ich eigentlich nicht der typ für kräftige farben bin. Auf jeden fall erfüllt der rucksack so einen sicherheitsaspekt. Die verarbeitung ist wirklich klasse, alle nähte sind fest und das material wirkt hochwertig und robust. Herzstück ist natürlich das seitlich zu öffnende kamerafach. Meine canon eos 700d passt samt objektiv problemlos hinein. Zudem ist platz für zwei weitere objektive oder einen aufsteckplatz. Die trenner innen lassen sich entfernen oder auf einer sehr kleinen klettfläche auch ein, zwei zentimeter umpositionieren. Etwas mehr fläche mit klett hätte hier gut getan und den rucksack deutlich flexibler gemacht.

Schick, gut verarbeitet und ausreichend platz. Der kamera-rucksack von amazonbasics fällt durch seine knallige farbe sofort ins auge. Ich finde ihn ganz schick, obwohl ich eigentlich nicht der typ für kräftige farben bin. Auf jeden fall erfüllt der rucksack so einen sicherheitsaspekt. Die verarbeitung ist wirklich klasse, alle nähte sind fest und das material wirkt hochwertig und robust. Herzstück ist natürlich das seitlich zu öffnende kamerafach. Meine canon eos 700d passt samt objektiv problemlos hinein. Zudem ist platz für zwei weitere objektive oder einen aufsteckplatz. Die trenner innen lassen sich entfernen oder auf einer sehr kleinen klettfläche auch ein, zwei zentimeter umpositionieren. Etwas mehr fläche mit klett hätte hier gut getan und den rucksack deutlich flexibler gemacht. Hier sind die Spezifikationen für die AmazonBasics – Kamera-Rucksack:

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Leichter und dennoch robuster Kamera-Rucksack für den Außenbereich; ideal für Wanderer und Sport-Freaks
  • Bietet Platz für ein DSLR-Kameragehäuse mit befestigtem Objektiv, einen Kamerablitz, ein Ladegerät und Batterien
  • Das gepolsterte, flexibel platzierbare Seitenfach ermöglicht einen einfachen Zugriff auf die Kamera; gepolstertes Innenfach für ein Tablet oder einen Laptop
  • Das Fach an der Oberseite bietet Zugriff auf Kopfhörerkabel und verfügt über eine Kordel zum Zuziehen; die Kordelzüge können zum Befestigen von Wanderstöcken verwendet werden
  • Seitenfach für Einbein- oder Dreibeinstativ; Fach auf der Vorderseite; gepolsterte Rückwand und Schultergurte; verstellbarer Taillengurt
  • Inkl. Regenschutz

Für die kleine fotoausrüstung. Ein slr-body und zwei große, vllt. Vier kurze objektive, nimmt der rucksack auf. Insgesamt wirkt das aber etwas eigenartig. Das fach ist aus meiner sicht zu klein, um eine ordentlich ausgestattete slr-ausrüstung mitzunehmen, zu groß allerdings, wenn man nur eine kompakte einpackt. Außerdem ist es zu wenig flexibel, um einen body sammt aufgesetzten objektiv zu verstauen. Daher gibt’s auch den einen stern abzug. Das kamerafach nimmt die untere hälfte des rucksacks ein, so dass man oben viel platz für andere dinge hat. Aber, da amazon mitgedacht hat, kann man die gepolsterten trennwände für die fotoausrüstung entfernen und hat so ein ganz manierliches daypack. Das laptop-fach kann man mittels eines separaten reißverschlusses von der seite des rucksackes erreichen.

Praktikabler kamerarucksack, der gut zu tragen ist. Für meine canon eos 600 passt die seitliche tasche gerade. In dem fach darunter passen 2 objektive nebeneinander. Erst dachte ich, das fach sei zu klein, aber es ist ausreichend. Ein normal großer laptop (meiner ist 15 zoll) passt allerdings nicht in das zusätzliche fach am rücken. Die schulterriemen sind gut gepolstert, allerdings lockern sie sich immer und ich muss regelmäßig nachziehen. Das stativ passt gerade so an die äußere seite, ansonsten passt eine literflasche ohne probleme und ruscht nicht raus. Ich hätte gedacht, der rucksack sei etwas größer und habe ihn mir für eine fernreise gekauft. Er hätte nen tick größer sein können, geht so aber sicherlich als handgepäck ohne probleme durch. Das größe fach, das nur von oben zu öffnen ist, ist groß genug für eine regenjacke.

Kommentare von Käufern :

  • Falsche Prioritäten
  • Praktikabler Kamerarucksack, der gut zu tragen ist
  • Gute Verarbeitung, aber nichts für längere Wanderungen.

Trekking rucksack mit kamerafach. Der kamerarucksack aus dem amazon basics programm macht schon beim auspacken einen sehr soliden und gut verarbeiteten eindruck, und trotzdem ist er sehr leicht und kompakt. Sehr durchdacht sind auch die zahlreichen verstaumöglichkeiten, besonders pfiffig da es sich bei diesem modell nicht um einen reinen kamerarucksack handelt, sondern eher um einen trekking rucksack mit kamerafach, das sehr gut gepolstert ist und sich im unteren teil des rucksacks befindet. Es lässt sich falls nötig auch mal herausnehmen, und der zwischenboden der mit starkem klett band fixiert ist, kann dann auch heruntergeklappt werden so werden aus zwei mit wenigen handgriffen ein großes innenfach. Der platz im fotofach ist ausreichend für kleinere system-oder spiegelreflexkameras, sowie für vielleicht zwei objektive, dann ist aber auch schon schluss. Leider fehlt bei meinen rucksack der regenschutz, was ich sehr schade finde. Er wurde schlichtweg vergessen . Deshalb auch nur 4 von 5 sternen. Besten AmazonBasics – Kamera-Rucksack, Wander-Ausrüstung, Schwarz

One thought on “AmazonBasics – Kamera-Rucksack, Schick, gut verarbeitet und ausreichend Platz!”

  1. Rezension bezieht sich auf : AmazonBasics – Kamera-Rucksack, Wander-Ausrüstung, Schwarz

    Hallo zusammen,ich war auf der suche nach einem neuen photorucksack mit folgenden anfoderungen- gepolstertes photofach für ein paar objektive und einer dslm- fach für sonstiges (jacke, pulli, futter usw. – platz für das reisetablet (7″)- wenn möglich mit netzrücken- soll nicht nach photorucksack ausschauen- seitlicher eingriff ins photofachnach vielem suchen waren einige rucksäcke in der engeren wahl- jack wolfskin acs photo pack pro ->netzrücken; schaut nach photorucksack aus; hat viele fächer und organizer; hauptfach zu klein; photofach schaut sehr variabel aus; ob ich mit dem zugriff zurechtkommen würde (lässt sich über die seite und die front öffnen)?; teuer ->mit der optik und mit jack wolfskin werde ich irgendwie nicht warm (reine subjektive entscheidung)- genesis denali fotorucksack outdoor ->netzrücken; outdoor-rucksack-optik; günstig; fach schaut variabel aus; recht groß; orange schaut auf den photos recht schön aus; kein seitlicher eingriff (warum der eingriff nicht wie bei der kleinen version gelöst ist, ist mir ein rätsel); trinkblase ->raus (mit seitlichen eingriff wäre er bestellt)- mantona elementspro 40 ->optik nicht mein fall; netzrücken; 3-fach geteilt (oberes fach, photofach, bodenfach) für mich unpraktisch; großes photofach (für mich zu groß) ->raus wegen einteilung und optik- manfrotto offroad 30l ->bestellt (siehe unten)- amazon basics kamerarucksack groß ->bestellt (siehe unten)und hier die bestellten rucksäcke im detailamazon basics rucksack groß- farbe orange mit rötlichen einsätzen (live -)- gepolsterter photoeinsatz mit einem längstrenner und einem quertrenner, nicht variabel zu befestigen; glatter stoff mit schmalem klettband für trenner (—–)- zwei kleine objektive nebeneinaner, in die andere richtung auch max. 2 oder 2 + blitz (kein einrichtungsversuch)- kein filter / organizerfach im gesamten rucksack (-)- frontseite fach über ganze länge und breite mit einem mittigen.Reißverschluss; nicht gewölbt ->ich sehe keine nutzungsmöglichkeiten, selbst für reiseunterlagen nicht (-)- kubische form (o) ->(hat mich spontan an eine windelpackung erinnert)- rucksack ist überall leicht geplstert, auch im daypack-fach (o)- deckelfach von hinten zugänglich, aber nicht nach oben gewölbt, wölbt sich nach innen (-)- notebookfach dick zum rücken hin und dick nach innen hin gepolstert, 15 zoll nb geht nicht rein (-)- kopfhörerausgang für das deckelfach (+)- träger knarzen (o)- material boden verstärkt (+)- netzrücken ohne funktion (rein optisch) daher nur gepolstert (–)- trageschlaufe oben am rücken zu schmal (o)- regenhülle muss im inneren verstaut werden (-)fazit: hier hätte ich zu viele kompromisse eingehen müssen. Das nicht variable photofach ist auch ein ko-kriteriumpunktabzug: nicht variable trenner, fehlender organizer, notebookfachmanfrotto rucksack- ein längs- und ein quertrenner, variabel, trotzdem zu wenig für mich, längstrenner wäre in der länge variabel auch gut (-) hier frag ich bei manfrotto an, ob sie noch welche liefern- deckelfach von innen zugängig ->von aussen besser (-)- vor dem flaschennetz ein längliches fach, passt für ein 7″ tablet (+)- großes innenfach, vom photofach mit reißverschlusstrenner getrennt, mit falte (+)- an der front ein schmales fach, das bis unter den deckel geht, mit falte (nutzbar, aber warum flaschenförmig bis unter den deckel?) (+)- kein organizer-fach (-)- kein notebookfach (+)- großes fach von der größe her recht großzügig (+)- optik wie treckingrucksack- boden nicht verstärkt (-)- hochwertiger eindruck (+)fazit: schöner rucksack mit schwächen; organizer-fach versuche ich mit einer längsformatigen filtertasche zu lösen;interessant wäre der genesis gewesen. Das fehlen des seitlichen eingriffs war aber ein ko-kriterium. Hier sollte der hersteller mal überarbeiten.
    1. Hallo zusammen,ich war auf der suche nach einem neuen photorucksack mit folgenden anfoderungen- gepolstertes photofach für ein paar objektive und einer dslm- fach für sonstiges (jacke, pulli, futter usw. – platz für das reisetablet (7″)- wenn möglich mit netzrücken- soll nicht nach photorucksack ausschauen- seitlicher eingriff ins photofachnach vielem suchen waren einige rucksäcke in der engeren wahl- jack wolfskin acs photo pack pro ->netzrücken; schaut nach photorucksack aus; hat viele fächer und organizer; hauptfach zu klein; photofach schaut sehr variabel aus; ob ich mit dem zugriff zurechtkommen würde (lässt sich über die seite und die front öffnen)?; teuer ->mit der optik und mit jack wolfskin werde ich irgendwie nicht warm (reine subjektive entscheidung)- genesis denali fotorucksack outdoor ->netzrücken; outdoor-rucksack-optik; günstig; fach schaut variabel aus; recht groß; orange schaut auf den photos recht schön aus; kein seitlicher eingriff (warum der eingriff nicht wie bei der kleinen version gelöst ist, ist mir ein rätsel); trinkblase ->raus (mit seitlichen eingriff wäre er bestellt)- mantona elementspro 40 ->optik nicht mein fall; netzrücken; 3-fach geteilt (oberes fach, photofach, bodenfach) für mich unpraktisch; großes photofach (für mich zu groß) ->raus wegen einteilung und optik- manfrotto offroad 30l ->bestellt (siehe unten)- amazon basics kamerarucksack groß ->bestellt (siehe unten)und hier die bestellten rucksäcke im detailamazon basics rucksack groß- farbe orange mit rötlichen einsätzen (live -)- gepolsterter photoeinsatz mit einem längstrenner und einem quertrenner, nicht variabel zu befestigen; glatter stoff mit schmalem klettband für trenner (—–)- zwei kleine objektive nebeneinaner, in die andere richtung auch max. 2 oder 2 + blitz (kein einrichtungsversuch)- kein filter / organizerfach im gesamten rucksack (-)- frontseite fach über ganze länge und breite mit einem mittigen.Reißverschluss; nicht gewölbt ->ich sehe keine nutzungsmöglichkeiten, selbst für reiseunterlagen nicht (-)- kubische form (o) ->(hat mich spontan an eine windelpackung erinnert)- rucksack ist überall leicht geplstert, auch im daypack-fach (o)- deckelfach von hinten zugänglich, aber nicht nach oben gewölbt, wölbt sich nach innen (-)- notebookfach dick zum rücken hin und dick nach innen hin gepolstert, 15 zoll nb geht nicht rein (-)- kopfhörerausgang für das deckelfach (+)- träger knarzen (o)- material boden verstärkt (+)- netzrücken ohne funktion (rein optisch) daher nur gepolstert (–)- trageschlaufe oben am rücken zu schmal (o)- regenhülle muss im inneren verstaut werden (-)fazit: hier hätte ich zu viele kompromisse eingehen müssen. Das nicht variable photofach ist auch ein ko-kriteriumpunktabzug: nicht variable trenner, fehlender organizer, notebookfachmanfrotto rucksack- ein längs- und ein quertrenner, variabel, trotzdem zu wenig für mich, längstrenner wäre in der länge variabel auch gut (-) hier frag ich bei manfrotto an, ob sie noch welche liefern- deckelfach von innen zugängig ->von aussen besser (-)- vor dem flaschennetz ein längliches fach, passt für ein 7″ tablet (+)- großes innenfach, vom photofach mit reißverschlusstrenner getrennt, mit falte (+)- an der front ein schmales fach, das bis unter den deckel geht, mit falte (nutzbar, aber warum flaschenförmig bis unter den deckel?) (+)- kein organizer-fach (-)- kein notebookfach (+)- großes fach von der größe her recht großzügig (+)- optik wie treckingrucksack- boden nicht verstärkt (-)- hochwertiger eindruck (+)fazit: schöner rucksack mit schwächen; organizer-fach versuche ich mit einer längsformatigen filtertasche zu lösen;interessant wäre der genesis gewesen. Das fehlen des seitlichen eingriffs war aber ein ko-kriterium. Hier sollte der hersteller mal überarbeiten.
      1. Gute verarbeitung, aber nichts für längere wanderungen. . Ich habe den fotorucksack gejauft, weil ich neben meiner mft-kamera + objektive noch normale wanderutensilien (proviant, leichte regenjacke etc. Dieser rucksack schien mir dazu ideal. Ich beginne mal mit dem positiven:+ gute verarbeitung+ viele taschen+ sinnvolle einteilung und befestigungsmöglichkeiten+ regenschutz beiliegend+ der rücken ist einigermaßen atmungsaktivaber, ich habe nach einer 20 km wanderung auf mallorca doch einen ganz gravierenden nachteil erfahren müssen:- die festziehgurte für die schultergurte lösen sich mit der zeit selbstständig, so dass man diese ständig nachziehen muss. – um an das kamerafach zu gelangen, muss neben dem reissverschluss für das fach auch ein seitl. Befestigungsgurt geöffnet werden. Das passiert unabhängig davon, ob ich den bauchgurt und/oder den brustgurt benutzt habe oder nicht. Mit der zeit zieht der rucksack dadurch unangenehm an den schultern. Also ist dieser rucksack definitiv nichts für lange wanderungen geeignet.
  2. Gute verarbeitung, aber nichts für längere wanderungen. . Ich habe den fotorucksack gejauft, weil ich neben meiner mft-kamera + objektive noch normale wanderutensilien (proviant, leichte regenjacke etc. Dieser rucksack schien mir dazu ideal. Ich beginne mal mit dem positiven:+ gute verarbeitung+ viele taschen+ sinnvolle einteilung und befestigungsmöglichkeiten+ regenschutz beiliegend+ der rücken ist einigermaßen atmungsaktivaber, ich habe nach einer 20 km wanderung auf mallorca doch einen ganz gravierenden nachteil erfahren müssen:- die festziehgurte für die schultergurte lösen sich mit der zeit selbstständig, so dass man diese ständig nachziehen muss. – um an das kamerafach zu gelangen, muss neben dem reissverschluss für das fach auch ein seitl. Befestigungsgurt geöffnet werden. Das passiert unabhängig davon, ob ich den bauchgurt und/oder den brustgurt benutzt habe oder nicht. Mit der zeit zieht der rucksack dadurch unangenehm an den schultern. Also ist dieser rucksack definitiv nichts für lange wanderungen geeignet.
    1. Guter rucksack mit viel verstaumöglichkeiten. Der kamerarucksack von amazon basics ist ein grundsolider und sehr zweckdienlicher aufbewahrungsort für kameras und zubehör. Äußerlich unterscheidet er sich nicht von anderen rucksäcken, außer, dass er eher wie ein trekking-rucksack wirkt. Das besondere ist das sehr gut gepolsterte kamerafach im unteren abschnitt. Dieses ist von der seite zu öffnen. Kamera und zubehör kann dort sicher untergebracht werden. Desweiteren bietet der rucksack viele fächer und genug stauraum, um andere dinge unterzubringen, welche nicht unbedingt mit dem kamera-equipment in berührung kommen sollten. Der stoff ist ein kunststoffgemisch, welches vor witterung schützt. Zusätzlich kann man noch eine art haube über den rucksack ziehen. Der tragekomfort ist sehr gut.
      1. Guter rucksack mit viel verstaumöglichkeiten. Der kamerarucksack von amazon basics ist ein grundsolider und sehr zweckdienlicher aufbewahrungsort für kameras und zubehör. Äußerlich unterscheidet er sich nicht von anderen rucksäcken, außer, dass er eher wie ein trekking-rucksack wirkt. Das besondere ist das sehr gut gepolsterte kamerafach im unteren abschnitt. Dieses ist von der seite zu öffnen. Kamera und zubehör kann dort sicher untergebracht werden. Desweiteren bietet der rucksack viele fächer und genug stauraum, um andere dinge unterzubringen, welche nicht unbedingt mit dem kamera-equipment in berührung kommen sollten. Der stoff ist ein kunststoffgemisch, welches vor witterung schützt. Zusätzlich kann man noch eine art haube über den rucksack ziehen. Der tragekomfort ist sehr gut.
  3. Rezension bezieht sich auf : AmazonBasics – Kamera-Rucksack, Wander-Ausrüstung, Schwarz

    Ich bin seit über 50 jahren begeisterter hobby – fotograf und habe deswegen auch schon einiges an fototaschen und rucksäcken gesehen. Bei lieferung, die wie immer superschnell klappte, roch der rucksack noch leicht nach kunststoff, der geruch verschwand aber am nächsten tag. Beeindruckt war ich von anfang an über die solide verarbeitung, die absolut keinen grund zur beanstandung bietet. Auch über die ausstattung lässt sich nicht meckern. Im bauchgurt befinden sich rechts und links reißverschlussfächer. Leider ist mir, als “gestandenem mannsbild” der gurt 2 nummern zu eng. Unter der kappe befindet sich ein großes fach, dass auch ein kleines reissverschlussfach (z.
    1. Ich bin seit über 50 jahren begeisterter hobby – fotograf und habe deswegen auch schon einiges an fototaschen und rucksäcken gesehen. Bei lieferung, die wie immer superschnell klappte, roch der rucksack noch leicht nach kunststoff, der geruch verschwand aber am nächsten tag. Beeindruckt war ich von anfang an über die solide verarbeitung, die absolut keinen grund zur beanstandung bietet. Auch über die ausstattung lässt sich nicht meckern. Im bauchgurt befinden sich rechts und links reißverschlussfächer. Leider ist mir, als “gestandenem mannsbild” der gurt 2 nummern zu eng. Unter der kappe befindet sich ein großes fach, dass auch ein kleines reissverschlussfach (z.

Comments are closed.